Alle Jahre wieder

… wird’s erst nach der staden Zeit ein bisschen ruhiger (frei nach Karl Valentin). Wir haben jetzt doch schon einige Zeit nichts mehr von uns hören lassen, aber keine Sorge, uns geht’s gut. Nachdem der Weihnachtstrubel rum ist („Christkind“ ist echt ein Fulltime-Job, ich sag’s euch!) und die letzten Tage von 2017 anbrechen, können wir festhalten:

„Mercurs Reise“

  • 2017 hat uns mit unserem Reisevortrag „Mercurs Reise“ extrem viel Freude gebracht! Wir sind zwischenzeitlich bei Version 4.0 angelangt, nehmen aus jedem Termin neue Ideen mit und genießen es einfach, wenn unser Publikum mitstaunt, mitfiebert und am Ende mit einem ganz anderen Eindruck von den so negativ behafteten Ländern Marokko, Türkei und Iran nach Hause geht!
  • Unsere neue Homepage ist online gegangen und wir sind ziemlich stolz darauf. Und statt der abendlichen Christkind-Aktivitäten können wir jetzt auch endlich wieder bisschen daran weiterarbeiten.
  • Auch Marketing-technisch haben wir aufgerüstet: Wir haben nicht nur tolle Plakate, sondern inzwischen auch einen Trailer und sogar Flyer. Die Vorträge 2018 in Heroldsberg und München können kommen. Wir freuen uns!
  • Wir wurden das erste Mal „gebucht“! Im September 2018 werden wir den Marokko-Teil unseres Reisevortrags bei einem Reisemobiltreffen auf der Schwäbischen Alb zeigen! Yippieh!

„Umbau“

  • Der Mercur ist nach der totalen Zerstörung tatsächlich wieder im Aufbau! Nachdem zwischenzeitlich nur noch der blanke, sandgestrahlte Rahmen bei uns vorm Haus stand, fehlen aktuell nur noch wenige Schritte bis zu dem entscheidenden Moment: Der erste Motor-Start. Das Fahrerhaus ist jedenfalls schon drauf.
  • Gerade ist es aber draußen zum Arbeiten echt eklig kalt. Deshalb setzen wir erstmal den Innenausbau vom Koffer fort (und halten damit die Spannung). Es sind also Schreinerarbeiten statt Mechanikertätigkeit gefragt. Zum Glück ist Dominic ein „Tausendsassa“. Und seinen Husten wird er dann vielleicht auch mal wieder los…
  • Was wir im letzten Jahr gelernt haben? Eine Oldtimer-Restauration hält jeden Tag Überraschungen bereit, wenn du meinst, du bist am Endpunkt der Zerstörung angelangt, geht noch ein bisschen mehr und alles dauert länger und kostet mehr als geplant. Aber Dominic kennt jetzt jede Schraube an unserem Reisemobil – da kann ihm keiner mehr was vormachen. Auch ein Vorteil, wenn unterwegs mal was den Geist aufgibt.

„Reisen“

  • Da schaut’s im Rückblick echt schlecht aus. Unser Hamburg-Tripp ist leider Mathilda’s Fieberattacke und Sturm „Herwart“ zum Opfer gefallen.
  • Ansonsten blieben nur Reisepläne und -ideen, Familienbesuche und die Erinnerungen an unsere Elternzeitreise 2015.

Und was erwartet uns 2018?

Wir verraten noch nicht viel, aber soviel ist sicher: Wir gehen wieder auf Tour und es wird überraschte Gesichter geben 🙂

In diesem Sinne: Wir wünschen euch ein reiselustiges, gesundes und abenteuerreiches Jahr 2018, immer das richtige Werkzeug zur Hand und die nötige Prise Gelassenheit und Glück! Lasst uns auch 2018 eure Kommentare da, folgt uns auf Facebook und kommt zu unseren Vorträgen. Wir freuen uns auf euch!