Die rote Gefahr

Und wieder ist ein großer Schritt getan: Unser neuer Koffer und auch das Fahrerhaus sind fertig lackiert. Für uns ist noch eine große Umstellung vom ruhigen gelb auf das knallige rot. Aber früher oder später werden wir uns an die neue Farbe gewöhnen. Das Lackieren war wie erwartet schnell erledigt. Zuerst die Dächer weiß, dann nochmal abkleben und danach die Seitenwände rot. Der Lack hat eine sehr schöne seidige Oberfläche. Wie gut er nun auf dem verzinkten Stahlblechen haften bleibt, werden die nächsten Jahre zeigen … falls es überhaupt Jahre werden und nicht nur Wochen 🙂

Reisemobil für Feuerwehrfans
Sollen wir noch „112“ drauf lackieren?
Weißes Dach in rot-weißem Zelt
Unsere Lackierhalle – passt besser in die Länder, die wir gerne bereisen

Unser Zelt hat bei der ganzen Lackiergaudi etwas gelitten. An allen Öffnungen sieht man jetzt, wie es rot rausgedampft hat. Dank Atemschutzmaske und Schutzanzug habe ich das Lackieren gesundheitlich unversehrt überstanden. Lediglich meine Schuhe sind nun rot anstatt schwarz.